Deutsches Zentrum für Musiktherapieforschung

(Viktor Dulger Institut) DZM e.V.
Durch Musik heilen - durch Forschung verstehen - eine gesunde Verbindung

14.-16. März 2018: 11th Tinnitus Research Initiative (TRI) Meeting and TINNET conference, Regensburg

 

Das 11. Meeting der Tinnitus Research Initiative (TRI) Meeting und gleichzeitig eine TINNET Konferenz steht unter dem Motto " "Disruptive Innovations in Tinnitus". Diese Veranstaltung gilt als wesentliche Plattform für aktuelle Entwicklungen der Tinnitusforschung und ermöglicht den Austausch über den "state-of-the-art" im Bereich Tinnitus. Zielgruppe des interdiziplinäre Netzwerktreffens sind Forscher, Therapeuten und Techniker aus dem gesamten Bereich der Tinnitusforschung. 

Das DZM wird bei diesem Kongress mit zwei Beiträgen vertreten sein: 

  • Vortrag zum Thema "The power of music for restoring the compromised noise-cancellation system – influence of two different, music based relaxation techniques"
  • Poster zum Thema "Neuro-Music Therapy restores Resting-State Network in Tinnitus Patients"

Weiterführende Informationen zum Kongress finden Sie hier.

 

 


03. März 2018: Orientierung und Sicherheit im Alltag, Gespräche mit Freunden und in der Familie oder der Genuss der Lieblingsmusik – all das ermöglicht uns das Gehör. Der Hörsinn schafft Verbindungen zwischen Menschen und ist somit “der Sinn deines Lebens“. Umso wichtiger ist es, das Gehör zu schützen und im Falle einer Hörminderung bestmöglich zu versorgen. Um möglichst viele Menschen über die Bedeutung guten Hörens zu informieren und für die Optimierung des eigenen Hörsinns zu sensibilisieren, gibt es den Welttag des Hörens.


Von 10 bis 16 Uhr informieren Experten der Universitäts-HNO-Klinik Heidelberg, des Deutschen Zentrums für Musiktherapieforschung (Viktor Dulger Institut), des Hör-Sprachzentrums Heidelberg/Neckargemünd, externe Referenten sowie Betroffene im Hörsaal der Universitäts-Kopfklinik (Im Neuenheimer Feld 400, 69120 Heidelberg). Zudem werden die Angebote des ambulanten CI-Rehabilitationszentrums am Universitätsklinikum vorgestellt.

Die Vorträge werden von Schrift- und Gebärdensprachdolmetschern unterstützt.

Weiterführende Informationen zum Welttag des Hörens finden Sie hier, das Programm des Tag des Hörens an der Kopfklinik Heidelberg finden Sie hier.


03. Februar 2018: 21. Klinikvertretertreffen und 13. TRT-Treffen, Kassel - Bad Wilhelmshöhe

Auf Einladung der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) findet am 03. Februar 2018 das 21. Klinikvertretertreffen und 13. TRT-Treffen statt. Fachleute aus Tinnitus-Kliniken und ambulanten Tinnitus-Zentren, HNO-Ärzte, Psychotherapeuten sowie Hörgeräteakustiker tauschen sich in Kassel-Bad Wilhelmshöhe über Behandlungsmöglichkeiten bei Tinnitus und weiteren Hörbeeinträchtigungen aus. 

Das DZM ist mit einem Workshop zum Thema "Musiktherapeutische Behandlungsmöglichkeiten bei Erwachsenen (Schwerpunkt CI-Träger)" vertreten. 

 

 


01. Januar 2018: Mit Silvester kommen die Ohrgeräusche

Jedes Jahr zu Silvester werden traditionell Raketen und Böller gezündet, oft in nächster Nähe zum Körper. Dies kann nicht nur zu Verletzungen an Händen und Gesicht, sondern auch zu einer dauerhaften Beeinträchtigung des Hörvermögens führen. Ein einzelner, impulsartiger Knall kann eine Lautstärke von mehr als 150 Dezibel erreichen – ähnlich wie ein in 30 m Entfernung startender Düsenjet.

Betroffene bemerken Symptome wie Klingeln, Piepsen, dumpfes Gefühl im Ohr oder es plagt ein anderer störender Dauerton, ein sogenannter Tinnitus.

Gerade bei neu aufgetretenen Ohrgeräuschen sollte rasch eine Therapie erfolgen, denn die Wahrscheinlichkeit für eine Chronifizierung der Ohrgeräusche steigt mit jedem Tag ohne Behandlung.
Leider ist die medizinische Standardtherapie oft nicht ausreichend. Hier kann die am Deutschen Zentrum für Musiktherapieforschung entwickelte und wissenschaftlich überprüfte Neuro-Musiktherapie nach dem Heidelberger Modell helfen.
 

Informationen zur Musiktherapie bei Tinnitus finden sie hier oder in unserem aktuellen Flyer.

Flyer Tinnitus DZM