Deutsches Zentrum für Musiktherapieforschung

(Viktor Dulger Institut) DZM e.V.
Durch Musik heilen - durch Forschung verstehen - eine gesunde Verbindung

Effektivität und theoretische Aspekte von Musiktherapie bei Patienten mit chronischen, nicht malignen Schmerzen

Effektivität und theoretische Aspekte von Musiktherapie bei Patienten mit chronischen, nicht malignen Schmerzen

Ausgangssituation

Es kann davon ausgegangen werden, dass eine Schmerzbehandlung bei einer großen Zahl von Patienten bisher nicht zu befriedigenden Ergebnissen führt. In diesem Zusammenhang stellen neue und adjuvante Therapieformen wie die Musiktherapie Möglichkeiten dar, die Effektivität interdisziplinärer Schmerztherapie zu erhöhen.

Ziel des Projekts

Im Rahmen einer prospektiven, kontrollierten und randomisierten Studie wird die Wirksamkeit der Intervention sowie der zusätzliche Anteil der Musiktherapie erforscht.

Kooperationspartner

Methodik

Zur Erfolgsbeurteilung werden verschiedene reliable und valide Messinstrumente (VAS, SES, OQ45.2) herangezogen und ein Konzept der Veränderungsbeurteilung von Patienten mit chronischen Schmerzen hergeleitet. Zur Auswertung der Studienergebnisse werden dabei parametrische statistische Verfahren durch moderne Konzepte der reliablen Veränderung und klinischen Signifikanz ergänzt.

Ergebnisse

Die Ergebnisse zeigen, dass sich Patienten, die medizinische Schmerztherapie und Musiktherapie erhalten, signifikant in Bereichen Schmerz und Komorbidität verbessern. Dabei treten die stärksten Veränderungen bei den affektiven Schmerzen und den Schmerzen in der letzten Zeit auf. Im Vergleich mit der Kontrollgruppe erzielten diejenigen Patienten signifikant bessere Ergebnisse, die zusätzlich zur medizinischen Schmerztherapie Musiktherapie erhielten. Insgesamt konnte die Anzahl der vom Behandlungsangebot profitierenden Patienten verdoppelt werden. Zusammen mit den Befunden anderer Studien kann davon ausgegangen werden, dass Musiktherapie eine effektive Methode darstellt, die zur Erhöhung der Erfolgsrate bei der Behandlung von Patienten mit chronischen, nicht malignen Schmerzen beitragen kann.

Mehr Informationen/Ergebnisse

Heidelberger Therapiemanual: Chronischer, nicht maligner Schmerz