Deutsches Zentrum für Musiktherapieforschung

(Viktor Dulger Institut) DZM e.V.
Durch Musik heilen - durch Forschung verstehen - eine gesunde Verbindung

Berufsfeldanalyse ambulanter Musiktherapie

Berufsfeldanalyse ambulanter Musiktherapie DZM Heidelberg

Ausgangssituation

Im Zuge der gesundheitspolitischen Veränderungen, die das Inkrafttreten des Psychotherapeutengesetzes am 01.01.1999 mit sich brachte, führte das Deutsche Zentrum für Musiktherapieforschung in Kooperation mit dem "Netzwerk ambulant und freiberuflich tätiger Musiktherapeuten" (Netzwerk der Deutschen Gesellschaft für Musiktherapie e.V.) für die Jahre 1999 und 2000 interne, anonymisierte Datenerhebungen über Rahmenbedingungen ambulanter Musiktherapien durch.

Ziel des Projekts

Diese Erhebung stellt eine wichtige Qualitätssicherungsmaßnahme dar und ermöglicht einen ersten Eindruck der ambulanten musiktherapeutischen Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland.

Kooperierende Institutionen

Ergebnis

Obwohl insgesamt mehr Erwachsenentherapien erhoben wurden, zeigte sich ein relativer Behandlungsschwerpunkt bei den Kindertherapien. Im Vergleich von Kinder- und Jugendlichentherapien mit Erwachsenentherapien traten interessante Unterschiede in der Verteilung des Geschlechts, bei der Diagnosestellung und in Bezug auf die Abrechnung über Kostenträger auf.

Mehr Informationen/Ergebnisse