Deutsches Zentrum für Musiktherapieforschung

(Viktor Dulger Institut) DZM e.V.
Durch Musik heilen - durch Forschung verstehen - eine gesunde Verbindung

Modellprojekt - Stresscoaching im Orchester

Modellprojekt - Stresscoaching im Orchester

Hintergrund

Stress und seine körperlichen und seelischen Folgeerscheinungen sind bei Berufsmusikern – und ganz besonders bei professionellen Orchestermusikern – ein häufiges und oft verkanntes Problem. Um trotz höchster physischer und psychischer Anspannung eine optimale Leistungsfähigkeit zu erhalten, flüchten sich viele betroffene Musiker in Alkohol oder greifen zu Selbst-medikation von Beruhigungsmittel, Schlafmittel oder Betablockern.

Ziele

Um einen Beitrag zur immer wichtiger werdenden Stressprävention zu leisten, möchte das Deutsche Zentrum für Musiktherapieforschung gemeinsam mit einem Profiorchester eine Modellstudie zum Thema „Stresscoaching im Orchester“ durchführen.

Ziele sind:

  1. das Erstellen eines individuellen Stressprofils der teilnehmenden Musiker während mehrerer Probensituationen
  2. Evaluation eines musiktherapeutischen Stresscoachings

Methodik

Das musiktherapeutische Stresscoaching orientiert sich an den neurophysiologischen und neuropsychologischen Grundlagen der Stressverarbeitung. Neben der bewussten (intellektuellen) Ebene setzt die Musiktherapie besonders an der unbewussten Ebene der Stressverarbeitung an.

  • Umfang: Das Stresscoaching umfasst sechs Coachingsitzungen und findet an drei aufeinanderfolgenden Tagen statt (jeweils zwei 50minütigen Sitzungen pro Tag).
  • Teilnehmer: das Konzept soll zunächst an zehn Teilnehmern (Dirigent / Orchestermusiker) evaluiert werden.
  • Module des Trainings:

  • Modul 1: Counselling
  • Modul 2: Stress- und Ressourcenlandkarte
  • Modul 3: Musiktherapeutische Dekonditionierung von Stressfaktoren
  • Modul 4: Neuroauditives Kortextraining
  • Modul 5: Atemtraining

  • Begleitende Evaluation:

  • Herzratenvariabilität
  • Fragebögen zum subjektiven Stresserleben

Kooperierende Institutionen

 

Aktueller Stand

 

Für dieses Projekt werden noch finanzkräftige Sponsoren sowie ein kooperierendes Orchester gesucht!