Startseite | Buchreihe : Evidenzbasierte Musiktherapie | Heidelberger Therapiemanual: Chronisch-tonaler Tinnitus

Buchreihe: Evidenzbasierte Musiktherapie

Argstatter, H. (2009): Heidelberger Therapiemanual: Chronisch-tonaler Tinnitus

In: Bolay, H. V., Dulger, A., Plinkert, P. K. (Hrsg.): Evidenzbasierte Musiktherapie

Allein in Deutschland leiden über 1,5 Millionen Menschen unter dauerhaftem "Ohrenklingeln" oder "chronisch-tonalem Tinnitus".

Trotz zahlreicher Behandlungsansätze für diese Erkrankung wird in vielen Fällen keine befriedigende Symptomreduzierung erreicht.
Dies gab den Anlass, ein neues Therapiemodell gegen Tinnitus zu entwickeln und nach evidenzbasierten Kriterien in der Anwendung zu überprüfen.
Die "Musiktherapie bei chronisch-tonalem Tinnitus nach dem Heidelberger Modell" geht davon aus, dass Tinnitus als Hörereignis wahrgenommen wird - ebenso wie Musik und damit im menschlichen Hirn ähnliche Areale aktivieren könnte.

Die Studienergebnisse belegen, dass die neu entwickelte Musiktherapie die derzeit erfolgreichste Behandlungsmöglichkeit für Tinnituspatienten darstellt und sie beeinflussen die bisherigen neurowissenschaftlichen Modellvorstellungen zum chronischen Tinnitus, indem sie ursprüngliche, neuronale Vorstellungen (beteiligte Nervennetzwerke im menschlichen Gehirn) revidieren.

 

Kontakt - Impressum - Login           
Copyright 2011 Deutsches Zentrum für Musiktherapieforschung